FIVA Fahrzeug-Erhaltungsgruppen 2018-04-27T13:40:31+00:00

FIVA Fahrzeug-Erhaltungsgruppen

Gruppe 1 = Marktauthentisch-nachweisbar echt aus der Zeitperiode Ein Fahrzeug, so wie es vom Hersteller ausgeliefert wurde, mit geringen Gebrauchsspuren, komplett original, einschließlich der Innenausstattung und des äußeren Finish. Ausgenommen ist der zeitgenössische Ersatz der Bereifung, der Batterie, der Zündkerzen und einigen Verschleißteilen.

Gruppe 2 = Original Ein gebrauchtes historisches Fahrzeug, aber niemals restauriert, mit fortlaufendem Besitz- und Nutzungsnachweis, in originalem Erhaltungszustand mit eventuellen Gebrauchsspuren und Abnutzungen. Teile, die bei normaler Nutzung verschleißen, dürfen durch zeitgenössischen Teilen entsprechenden Ersatzteilen ersetzt sein. Die Lackierung, die Oberflächenvergütung der Zierteile und die Innenausstattung können nach damaliger Technik ersetzt worden sein.

Gruppe 3 = Restauriert Ein Fahrzeug mit bekannter Geschichte, das total oder teilweise zerlegt, überholt und anschließend wieder zusammengebaut wurde, mit nur unerheblichen Abweichungen zum original konstruierten Zustand in Bezug auf Materialien und die verwendeten Ersatzteile. Original-Hersteller-Teile müssen, soweit sie verfügbar sind, verwendet werden, können aber durch Zubehörteile gleicher Spezifikation ersetzt werden. Die Innenausstattung und das äußere Finish kann ersetzt sein, sollte sich aber so weit wie möglich der zeitgenössischen Ausstattung anpassen.

Gruppe 4 = Wiederaufbau Werden Teile von einem oder mehreren Fahrzeugen eines Modells oder eines Typs zu einem Fahrzeug vereint, wie es nach Hersteller-Spezifikation möglich war, so ist dies ein Wiederaufbau. Die verwendeten Teile können während des Wiederaufbaus des Fahrzeuges oder außerhalb der normalen Nutzungsdauer hergestellt sein, wie z.B. Karosserie, Motorblock, Zylinderkopf, Getriebe oder andere, nicht für die Identität relevante Teile. Die Innenausstattung und das äußere Finish sollten sich der zeitgenössischen Ausstattung so weit wie möglich anpassen.

Erläuterung Die Erhaltungsklassen 1 und 2 sind sehr selten und werden nur nach eingehender Prüfung vergeben. Voraussetzung ist immer ein lückenloser Nachweis der Fahrzeug-Historie. Die Laufleistung der Fahrzeuge muss ungewöhnlich gering sein, der Erhaltungszustand außergewöhnlich gut. Eine Einstufung in Gruppe 1 wird es wohl nur in Ausnahmefällen geben. Der normale Oldtimer ist ein Fahrzeug der Klasse A-3: Restauriertes Standard-Fahrzeug.

Quelle: FIVA