FIVA-Fahrzeugpässe (Identity Card) 2018-04-27T13:41:29+00:00

FIVA-Fahrzeugpässe (Identity Card) – technische Beurteilung

Die FIVA ID-Card ist ein international anerkanntes Dokument für historische Fahrzeuge, das den historischen Zustand bzw. Abweichungen davon dokumentiert. Die FIVA ID-Card ist besitzerbezogen und hat eine max. Gültigkeit von 10 Jahren.

FIVA Logo

Für in Österreich zugelassene Fahrzeuge ist der ÖMVV als nationale FIVA-Autoriät für die Ausstellung zuständig. Im Zuge der Ausstellung wird das Fahrzeug von einem technischen Bevollmächtigten des ÖMVV auf seinen historischen Zustand überprüft und in eine Kategorie eingeordnet. Diese Zuordnung trifft eine Aussage über die Originalität des Fahrzeuges, bzw. Abweichungen davon.

Für die Teilnahme an Veranstaltungen nach dem Reglement des Oldtimer-Weltverbandes, den sogenannten FIVA-A- und FIVA-B-Veranstaltungen, ist der FIVA-Fahrzeugpass Voraussetzung. Dieser vom Oldtimer-Weltverband FIVA (Fédération Internationale des Vehicules Anciens) autorisierte Fahrzeugpass bringt für den Veranstalter den Nachweis der Authentizität der Fahrzeuge und teilt diese in verschiedene Kategorien wie etwa „Original“, „Zeitgenössisch“ oder „Nachbau“ sowie in unterschiedliche Erhaltungsgruppen ein. Der FIVA-Pass ist 10 Jahre gültig und ist an den Fahrzeugeigentümer gebunden. In diesem wird neben den technischen Daten auch die Historie sowie etwaige Veränderungen des Oldtimers dokumentiert. Bei der Ausstellung einer FIVA ID-Card wird das Fahrzeug auch in die Datenbank des ÖMVV-Veteranenregisters eingetragen, auf Wunsch wird auch die Bronzeplakette für das Fahrzeug geliefert. Die FIVA ID-Card berechtigt z.B. zur Einfahrt in die deutschen Umweltzonen.

Preise im Einzelnen
EUR 125,- Sondertarif für Jaguarclub Austria Mitglieder
EUR 180,- für Oldtimerbesitzer, die nicht Jaguarclub Austria Mitglieder sind, aber deren Club Mitglied beim ÖMVV ist. (auch ÖAMTC und ARBÖ sind Mitglieder beim ÖMVV)
EUR 200,- für Oldtimerbesitzer ohne Clubanbindung
EUR    30,- Bronzeplakette (zusätzlich auf Wunsch des Besitzers)
 i. R. eine Arbeitsstunde  zusätzlich Kosten für die technische Beurteilung durch den autorisierten Prüfer

 

Auf ihrer Generalversammlung am 25.10.2008 hat die FIVA die neue Definition für historische Fahrzeuge verabschiedet:

Ein historisches Fahrzeug ist ein mechanisch angetriebenes Fahrzeug

  • das mindestens 30 Jahre alt ist,
  • das in einem historisch korrekten Zustand erhalten und gewartet wird,
  • dessen Nutzung nicht auf täglichen Transport ausgerichtet ist und wegen seines technischen und historischen Wertes bewahrt wird.

Die Fahrzeuge werden in folgenden von der FIVA-Baujahresklassen unterschieden, wobei weitere Unterteilungen zulässig sind.

FAQ-FIVA Identity Card