Starter 2016-11-11T15:16:54+00:00

Starter

Auf unseren speziellen Prüfständen können wir umfangreiche Funktionsprüfungen durchführen. Fehler können so schnell lokalisiert und die Reparaturkosten ermittelt werden. Der Austausch der Starter erfolgt vor Ort in unserer Werkstätte.

Unsere Werkstatt-Leistungen umfassen u.a.

  • Überprüfung und Reparatur von 6/12/24 Volt Startern/Anlassern für KFZ, Baumaschinen und Boote.
  • Instandsetzung von Oldtimer-Aggregaten: Reparieren und Restaurieren der inneren und äußeren Bauteile, Bandagieren, Neuwicklung von Spulen und Ankern, Kollektorerneuerung, Anfertigung von nicht im Handel erhältlichen Ersatzteilen, Sandstrahlen und Lackieren,
  • Leistungsmessung auf unseren Oldtimer gerechten Prüfständen seit 1926
  • Starter der Marken: Bosch, Briggs & Stratton, Butec, Cav, Chrysler, Delco Remy, Denso, Ducellier, Elmont, Femsa, Ford, Hattat Tarim, Hitachi, Lada, Leece-neville, Lucas, Magneti Marelli, Magneton(pal/skoda), Mandoe Malroe, Mitsuba, Mitsubishi, Motorola, Nikko, Nippondenso, Paris Rhone, Poong Sung, Prestolite, Remy, Romania, Sawafuji, Sjce, Tecumseh, United Technologies, Valeo, Valeo Korea, Visteon
  • 12 Monate Gewährleistung

Zweck und Funktion von Startern

Verbrennungsmotoren können, im Gegensatz zu Elektromotoren, bei Stillstand kein Drehmoment liefern und daher nicht selbst anlaufen. Damit ein Verbrennungsmotor seine eigentliche Arbeit beginnen kann, muss ein Ansaug- sowie ein Verdichtungstakt ausgelöst werden. Der Starter (Anlasser) Ihres Fahrzeugs sorgt dafür, den Verbrennungsmotor zum Starten zu bringen.

Wenn der Anlasser defekt ist, kann Ihr Fahrzeug nicht mehr anspringen. Selbstverständlich ist dieses Symptom nicht nur auf ein Problem mit dem Starter zurückzuführen. Wir empfehlen Ihnen, die Batterie und weitere Teile, die mit der Fahrzeugelektrik zusammenhängen, vor jedem Anlasser-Kauf überprüfen zu lassen. Diese Überprüfung ist mit unseren Prüfständen schnell und einfach durchzuführen.

Tipps für den Austausch eines Starters

  • Massekabel von der Batterie abgeklemmt?
  • Wurden alle Anschlüsse gereinigt und ordnungsgemäß verbunden?
  • Sind die Kabelverbindungen einwandfrei?
  • Ist der Zündkreislauf und Zündanlassschalter in Ordnung? (ev. Mitlauf Spuren am Altteil)
  • Wurde bei getriebegelagertem Starter die Buchse im Getriebe erneuert und auf festen Sitz geprüft?
  • Wurde der Kupplungsstaub aus dem Kupplungsgehäuse entfernt?
  • Ist der Zahnkranz der Schwungscheibe in einwandfreiem Zustand?
  • Ist die Batterie in einwandfreiem Zustand? (Unterspannung kann zu Schäden am Starter führen)
  • Sind alle Befestigungsschrauben richtig angezogen und der Starter nicht verkanntet?